Argentinien

Erster Eindruck.

Argentienis Flagge

Argentienien, Südamerika.

Das was der Uruguru von Argentinien gesehen und gelesen hat, lädt nicht gerade zum Auswandern ein.

Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens ist von einer Größe die man sich in Deutschland kaum vorstellen kann.

Wer mit dem Flugzeug über den Rio de la Plata anfliegt, wird mit einer umwerfenden Aussicht über die Stadt belohnt. Die Stadt selbst ist gefährlich. Es ist nicht unbedingt ratsam in manchen gebieten am Abend oder des Nachts alleine zu gehen. Selbst am Tag schließen die Autofahrer, ja selbst die Taxifahrer, ihre Türen ab weil Sie sonst Gefahr laufen, dass man sie an der nächsten Ampel ausraubt.

Überhaupt ist die Kriminalität in Buenos Aires sehr ausgeprägt.

Am Flughafen kann man als ahnungsloser Tourist, selbst in der Wechselstube, Falschgeld angedreht bekommen. Oder man fällt auf falsche Taxifahrer herein die einen dann gnadenlos abzocken und Strecken fahren, die mit dem eigentlichen Ziel nicht viel zu tun haben. Dazu kommt der Verkehr, der in dieser Stadt auch niemals zu Stillstand kommt. Doch wer es schafft und sich darüber setzt wird auch sehen, dass diese Stadt vieles zu bieten hat. Das ist aber überall auf der Welt so. Gleiches gilt wohl auch für das Land. Nicht alles ist negativ. Nicht alle Polizeikontrollen, unterwegs auf Argentiniens Straßen, sind nur zum Abzocken eingerichtet.  Argentinien bietet so viel in seinem Land, es ist so groß, dass man als Auswanderer bestimmt seinen ruhigen Flecken findet. Wenn man dann die Sprache beherrscht und sich mit den Einheimischen versteht und sich anpasst und einlebt, dann kann selbst der Deutsche im Ausland, sein Glück finden, solange er nicht versucht deutsche Sitten und Gebräuche in das Land einzuführen. Auswandern nach Argentinien war mal Urugurus Traum. Durch die richtigen Informationen hat der sich aber schnell zerschlagen, denn sonst wäre er bestimmt zu einem Alptraum geworden.

Sprachen lernen

Sprachen lernen!

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.