Boykott ist das was uns hilft!

Boykott! Wir die Verbraucher haben es doch in der Hand!

Boykott

Boykott ist einfach!

Warum unterstützen wir all diese Großkonzerne wenn wir doch wissen, dass sie nichts für uns sind und nicht das Beste für uns wollen.

Sind wir schon so abgestumpft, dass wir nicht mehr alleine entscheiden können was und wo wir etwas kaufen und vor allem von wem?

Ok schaut man sich die Produktpalette von Nestlé einmal genauer an, wird man feststellen, dass sehr Vieles was wir brauchen genau aus diesem Haus kommt. Genau da liegt der sprichwörtliche Hase im Pfeffer begrabe. Wir haben es zugelassen, dass ein Konzern die macht an sich reist. Ein Konzern bestimmt was wir zu essen und zu trinken haben.

Was liegt da nahe, dass genau dieser eine Konzern sein Position immer weiter ausnutzt und uns Menschen noch weiter manipuliert.

Gehen wir doch mal etwas weiter, denken wir noch spitzer, dieser eine Konzern, könnte quasi Zutaten in seinen Lebensmittel einbringen welche den Menschen manipulieren. Keiner würde es merken. Denn fast Alles kommt aus einer Hand, ja einer Firma.

Hallo wann wachen wir aus dem von uns selbst geschaffenen Dilemma wieder auf?

Hier hilft eigentlich nur noch eines, ein groß angelegter Boykott.

Boykottiert Nestlé, kauft keine waren mehr von diesem Konzern auch wenn es schwer fällt.

Boykottiert Coca Cola, gerade dieser Megakonzern hat sich in fast alle Getränkehersteller eingekauft und hat somit einen Monopolstellung. Denke wir nur an das verwendete Aspartam welches sich in allen zero Produkten befindet und ein reines Gift ist.

Boykottiert Pepsi, auch dieser Konzern steht dem des Coca Cola nichts nach und nach oben gesehen stecken die sogar unter einem Dach!

Boykottiert Mac Donalds, weg mit dem Fastfood, man hat sich an den Mist zwar schon gewöhnt aber gerade diese Firma die wirklich weltweit verfügbar ist, wäre durch seine Zentrale durchaus in der Lage Millionen Menschen  auf einmal mit Substanzen zu verseuchen ohne dass es jemand merkt. Übrigens, BurgerKing, KFC und PizzaHut sind auch nicht besser!

Boykottiert Proctor und Gamble, dieser Konzern hat auch schon alles aufgekauft, was er kaufen konnte und sich somit zu einem der größten Konzerne der Welt auf geschwungen. Die wäre auch in der Lage großes Unheil über die Menschen zu bringen.

Weg mit dem Dreck!

Fastfood boykottieren

So jetzt mag einer denken, hier schreibt wieder nur so ein Verschwörungstheoretiker, ja stimmt, aber mal ehrlich, wenn wir unseren Gehirnkasten anwerfen und  endlich mal anfangen zu denken, dann wird wohl jeder zu dem Ergebnis kommen, dass das alles nicht so weit hergeholt ist.

Die Entwicklungen der letzten Zeit zeigen es uns doch ganz deutlich die Richtung in die es geht. Nur Blinde und ganz Dumme sehen es immer noch nicht.  Es ist an der zeit aus der Lethargie zu erwachen und das Heft selbst in die Hand zu nehmen.

Was ein Boykott ist, brauche ich wohl niemandem zu sagen. Oder? Wir kaufen einfach keine waren mehr von diesen Firmen!

Normalerweise brauchen wir diese Waren auch nicht. Wir können alles Regional bekommen. Vielleicht ist es etwas teurer aber auf lange Sicht bestimmt billiger als wenn wir weiter die Konzerne unterstützen.

Konzerne kann man nur da treffen wo es ihnen weh tut. Am Umsatz und am Gewinn. Das sind die Punkte wo wir ansetzen müssen. Mit einem Boykott, der nicht heißt, dass alles auf einmal liegen bleibt, das wäre ein 100% Erfolg, aber leider nicht durchführbar, aber mit einer Einschränkung die jeder der daran denkt durchführen kann. Wenn wir alle nur auf ein paar Produkte dieser Firmen verzichten, dann summiert sich das in der Masse soweit dass es für die Konzerne einen spürbaren Rückgang Ihrer Akzeptanz gibt. Da müssen wir hin.

Des weiteren müssen wir wieder unserer städtischen und Regionalen Hersteller unterstützen. Kaufen Sie Ihr Fleisch wieder beim Metzger um die Ecke und nicht im Supermarkt. Holen sie sich Ihr Obst wieder beim Bauern auf dem Markt und nicht aus dem Supermarkt. Kaufe Sie Ihre Getränke beim örtlichen Hersteller oder machen Sie sich Ihren Saft selbst. Kaufe sie kein Wasser von Nestlé oder Coca Cola, trinken sie das Wasser aus Ihrer Leitung, es ist auch nicht anderes als nur Wasser, nutzen Sie dazu einen Wasserfilter, gerade in Deutschland ist das Leitungswasser eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. Deswegen will man es ja auch privatisieren.

Es gibt so Vieles was jeder für sich selbst tun kann. Nur die Augen zu lassen unterstützt die welche uns unterjochen wollen. Wir sind Viele, die sind Wenige. Wir sind die Macht, denn wir haben das Geld an das sie heran kommen wollen. gebt es Ihnen nicht, sondern gebt es denen die ehrlich zu euch sind. Denkt an Eure Kinder und Enkel für die wir jetzt die Weichen in ein besseres und freies Leben stellen müssen, denn sie müssen für unsere Fehler die wir jetzt machen, teuer bezahlen.

Übrigens kann man auch Länder Boykottieren, zum Beispiel Produkte aus Israel komplett meiden, denn so lange wie Israel denkt es könnte als eines der kleinsten Länder mit der größten Klappe die Welt terrorisieren, sollten wir keine Produkte aus diesem Land kaufen. Gleiches gilt für Produkte aus China wenn diese nur minderwertige Qualität haben. Die Liste könnte man unendlich weiter führen.

Boykottliste

Alles boykottieren!

Übrigens, kann man sich das Ganze zu einem Hobby machen! Oder einem Wettbewerb, wer boykottiert am meisten. Wer hat was erreicht? Alles nicht so eng sehen und mit Spaß an die Sache gehen, es ist leichter als man denkt. Nur machen muss man etwas.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

6 Replies to “Boykott ist das was uns hilft!”

  1. Pingback: Achtung Gift › uruguru #uruguru

Kommentar verfassen