Der Auswanderertraum!

Kann ganz schnell platzen!

auswanderertraumHallo aus Uruguay,

fast täglich kommen Anfragen von Menschen welche sich gerne vom System in Deutschland lösen möchten. Sie träumen davon in einem anderen Land nochmals von vorne anzufangen.

Gerade Uruguay ist neben Paraguay eines der beliebtesten Ziele in Südamerika. Beide Länder sind typische Einwanderungsländer in welche man problemlos einreisen kann um dort sein Auswandern oder Einwandern zu probieren.

Wer sich einmal entschlossen hat, der träumt dann seinen Auswanderertraum.

Er holt sich seine Informationen ein, fragt Andere die schon länger dort Leben schiere Löcher in den Bauch und saugt jegliche Informationen in sich rein. Da werden dann Vorbereitungen getroffen, Absprachen gemacht, Termine gelegt und das Alles mit dem Gedanken, dass man einfach mal so von einem Land in ein Anderes umzieht. Ähnlich so als würde man von Hamburg nach Bremen umziehen.

Rio

Rio Solis Grande mündet in der Rio de la Plata

Ein schöner Traum.

Leider kann dieser doch all zu schnell platzen.

Und mal ganz ehrlich, ich habe in den mehr als 7 Jahren welche ich nun hier wohne und besonders in den letzten 3 Jahren in denen ich eine mehr oder weniger aktive Auskunftsstelle für Informationen bin, so einiges erlebt. So viel, dass es sogar für einen Artikel wie diesen reicht.

Von denen, die nach einer gewissen Zeit einfach vom Heimweh geplagt wurden weil sie sich nicht integrieren konnten oder ganz einfach die Familie fehlte. wollen wir nicht reden. Das sind noch die harmlosen Fälle.

Doch dann gibt es die Ehepaare welche sich zusammen etwas aufbauen wollten. da kommt dann eine Jüngere und des Mannes Kleinhirn bekommt einen Kollaps bei dem er dann seine Ehefrau im Stich lässt. Diese muss dann alles verkaufen und verschenken, damit sie den Flug bezahlen kann nur um wieder zurück ins soziale deutsche Umfeld zu kommen.

Andere wiederum kaufen sich ihr Häuschen und bauen es so richtig schön aus um es dann wieder mit Verlust zu verkaufen weil sie ihr Pläne ändern um nur noch teilweise in Uruguay zu leben. Der Verkauf ging dann aber an eine Person die es von Anfang an nicht ehrlich meinte und als Dank wurden sie dann vom Käufer wegen Kinkerlitzchen verklagt. Nur die Anwälte die haben sich darüber gefreut.

Laus

Eine Laus 🙂

Dann gib es die Spinner und Egozentriker welche erst nach Paraguay gehen und dort alles rebellisch machen, um dann, nachdem sie Keiner mehr leiden kann, nach Uruguay weiter zu ziehen wo sie aber auch Keiner leiden kann. Für sie selbst sind aber immer die anderen Schuld, denn in ihren Augen sind ja alle Uruguayer Verbrecher (O-TON) und die anderen Auswanderer sowieso. Na ja deren Zeit wird auch ablaufen, irgendwann sitzen sie wieder im Flieger nach Deutschland, was ja schon angekündigt wurde.

Dann kommt ne Mutti mit über 70 und meint es wäre alles so wie es in Deutschland ist und jeder wartet nur auf sie, was garantiert nicht der Fall ist.

Andere kommen und haben sich sogar um einen Job, ja die gibt es, gekümmert, womit sie aber nicht gerechnet haben, ist, dass sie für ihre freie Unterkunft und Logis doch tatsächlich arbeiten müssen. Nach 3 Tagen war dann Schluss und der Traum vom Auswandern fast geplatzt, es wurde noch ein wenig durch Südamerika getingelt und letztendlich ist man wieder in Deutschland gelandet.

Oh und nicht zu vergessen Menschen, die einfach nicht mit den großen Kosten rechneten welche ein Grundstück und der Neubau eines Hauses kosten kann. Wenn man dann noch nur über begrenzte Geldmittel verfügt, kann das, sich selbst gesteckte, Budget schnell überschritten werden. Zumal wenn man beim Bau noch auf Andere und dann noch die Falschen angewiesen ist. So platzen mitunter sehr viele Träume schneller als es den Träumenden lieb ist.

Die Krönung des Ganzen ist wohl das Pärchen gewesen welches sich in Deutschlands Osten auf Kosten Anderer bereicherte und dabei vergaß ca. 8,5 Millionen Euro an Steuern zu bezahlen wo bei das ja keinen Straftat ist, wenn man bedenkt, dass Steuern nur Schutzgelder an eine kriminelle Vereinigung sind. Wie kriminell die sind und das die das gar nicht gerne haben, merkten sie in dem Moment, als die Handschellen klickten und man sie hier in Uruguay in die Auslieferungshaft steckte wo sie womöglich im Moment noch schmoren.

Na ja Dummheit muss bestraft werden. Wer geht denn auch mit solchem Background in ein Land welches aktiv mit Interpol zusammen arbeitet? Da hätte es andere Möglichkeiten gegeben. Wenn man sich dann noch so nach typisch deutscher Art auf einmal ehrlich verhält und seinen Aufenthaltsort bekannt gibt muss man sich nicht wundern wenn man gefunden wird.

Das sind nur die bemerkenswertesten Ereignisse der letzten Monate und Jahre.

Atlantikküste Uruguay

Atlantikküste Uruguay

Fest steht jeder der kommt lebt seinen Auswanderertraum.

Fest steht aber auch, dass jeder erst einmal ankommen muss. Manche lernen noch bevor sie überhaupt das Gefühl entwickeln können angekommen zu sein, dass ihr Traum geplatzt ist.

Da nützt dann alle Vorbereitung nichts. Es hat halt nicht sein sollen. Der Zeitpunkt war nicht der Richtige oder die Einstellung hat nicht gestimmt. Schade ist es nur um die verbratene Kohle, für die die Meisten sehr lange arbeiten mussten. Schwierig wird es wohl dann wieder in Deutschland Fuß zu fassen. Kein Job, Wohnung oder Haus weg, falsche Freunde lächeln hinter vorgehaltener Hand, das Jobcenter wartet mit Harz4 und einigen Auflagen usw.

Und hier noch mein Fazit!

Allen Informationen zum trotz. Auswandern ist eben nicht einfach umziehen. Es ist ein totaler Neuanfang für den nicht jeder geeignet ist. Lernt bevor ihr geht die Landessprache, nichts ist schlimmer als da zu stehen und nicht zu wissen um was es geht. Da muss man dann Anderen vertrauen die man ganz und gar nicht kennt und die womöglich oder ganz wahrscheinlich nur ihren eigenen Vorteil im Auge haben.

Und wenn wer alleine ist, dann mache er es wie ich, alle Türen so zuschlagen, dass man sie am liebsten nicht mehr aufmachen möchte. Das zwingt einen sich mit der Sache gezielt auseinander zu setzen. Es gibt dann nur 2 Alternativen. Man schafft es oder man geht daran zu Grunde.

Und glaubt mir Eines, so schnell geht niemand zu Grunde dem seine Zeit noch nicht abgelaufen ist.

Etwas kommt immer, man muss diesem Etwas nur die Chance geben.

Wer nach zwei Jahren immer noch im Lande ist, der ist dann wohl im neuen zu Hause angekommen.

Sicher aber kann man sich nie sein!

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Der Auswanderertraum!”

  1. Susannes

    Wenn mann offen und zugänglich ist, sich nicht in Anfangsproblemen aufhängt sondern nach Lösungen sucht, nicht in einer Phantasiewelt lebt, sondern am Boden bleibt und die Dinge von allen Seiten betrachtet kann man alles schaffen, nicht nur die Kleinigkeit einer Auswanderung. Eine gute Vorbereitung und immer informiert bleiben, dann klappt es auch mit der Auswanderung……;-)

    Reply
  2. Pingback: Erfüllter Traum! › Auswandern?

Kommentar verfassen