Italien, der Stiefel Europas!

Italien

Bella Italia?

Bella Italia? Nö als ehrlich, für mich ist Italien alles Andere als Bella.  Sorry, liebe Italiener, nein ich habe nichts gegen Euch, ich habe aber etwas gegen Euro Politik und Eure Bürokratie. So oft wie ich auf meinen Reisen in Eurem, zugegeben, teilweise doch schönen Land war, immer gab es irgendwelche Probleme die gelöst werden mussten. Immer war da irgendwer der etwas mehr zu sagen hatte. Oder es war ein Feiertag oder es wurde gestreikt oder oder, der Italiener findet immer eine Möglichkeit um einen Grund zu haben damit er nicht arbeiten muss.

Nördliches Italien, so die Ecke Mailand, Turin und Como bis rüber nach Venedig, oder nach Genua, wäre so ziemlich das letzte Gebiet wo ich leben wollte.  Zu viel Bevölkerung, zu viel Industrie auch wenn es wenig besiedelte Landstriche gibt in diesem großen Bereich.  Südlich davon, die Toscana, bis runter nach Rom auf der einen Seite und Rimini auf der anderen Seite.  Solange ich nicht in den bergen wohnen müsste. Schön wird es südlich von Rom, Brindisi bis nach Regio in Calabrien, da hat es mir gefallen. Auch Sizilien war nicht schlecht, da habe ich mich sogar recht sicher gefühlt 🙂

Die Sprache? Italienisch? Klingt schön, ist verwandt mit Französisch und Spanisch. Schade nur, dass die Italiener grundsätzlich kein Spanisch verstehen wollen.  Eher sprechen die noch Deutsch 😀

Um es also nochmals zum Punkt zu bringen. Auswandern nach Italien? Nur wer wirklich eingefleischter Italienfan ist und mit den lokalen Gegebenheiten umgehen kann.    Sonst? Finger weg.

Spielend Deine Sprache lernen!

Lerne spielend Italienisch!

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen