Pakete nach Uruguay!

Hallo aus Uruguay,

correo1wo viel schönes ist muss es auch etwas nicht so schönes geben!

Im Fall von Uruguay ist das der Zoll und die Post.

Der Zoll scheint eine  besondere Autorität im Lande darzustellen. Er ist sehr mächtig und hat überall sein Flossen drin. Dazu kommt die unverschämt hohe Einfuhrsteuer von 60% auf fast alles was man sich so einführen kann.

Wer also mal eben bei Amazon sich ne Kleinigkeit bestellt, der sollte damit rechnen eben auf die Kleinigkeit nochmal 60% drauf zu zahlen womit die Kleinigkeit dann eben keine mehr ist.

Ich habe es im letzten Januar selbst erlebt wie auf ein schön in weihnachtliches Geschenkpapier aufgemacht wurde und der gesamte Inhalt auf den Prüfstand kam. Es waren Kindergeschenke usw. Für alles mussten die Eltern dann 60% berappen, was für den normalen Uruguayer schon recht teuer wird.

Musste man bis vor 2 Monaten noch mühsam, wenn man eine Benachrichtigung erhalten hat, zur Zollstelle der Uruguayischen Correo fahren, so hat man nun ein elektronisches Konzept entwickelt. In diesem muss man sich zuerst registrieren, dann kann man dort seine tracking Nummer eingeben. Man wird dann zur nächsten Seite geleitet in dem man Angaben zum Inhalt und zum Preis sowie den Versandkosten macht. Daraus errechnet das Programm dann gleich mal die 60%, Einfuhrsteuer welche man auch gleich online bezahlen darf.

Man sollte in diesem Fall wissen wie man mit der spanischen Sprache umgeht!

Die uruguayische Schneckenpost! :)

Die uruguayische Schneckenpost! 🙂

Eigentlich eine prima Sache.

Dass man obwohl für den Versand ja schon 2 Mal bezahlt wurde, einmal von Versender und dann gleich nochmals eine Einfuhrsteuer von 60% auf die Versandkosten, die Correo auch nochmals 1,50 US Dollar für die Auslieferung verlangt ist wohl nicht mehr zu verstehen.

Im Übrigen hat man im Jahr 5 Pakete frei sofern sie nicht über 50,–US Dollar wert sind. Inclusive Versandkosten natürlich. Bei Paketpreisen von über 40,–€ für ein DHL Paket aus Deutschland fragt man sich was da noch der Inhalt wert sein darf.

Irgendwie steht sich das Land Uruguay damit selbst im Weg.

Ach ja die Correo wehmütig denke ich da an die deutsche DHL oder auch die anderen Paketversender zurück.Ja selbst Hermes ist noch Gold dagegen! Heute bestellt und morgen da……das bleibt in Uruguay wohl für sehr lange Zeit noch ein Wunschtraum.

Wer von Deutschland aus ein Paket versendet kann es schön nachverfolgen. ca. 10 Tage bis Uruguay und dann sind es im Moment noch 4-6 Wochen innerhalb von Uruguay bis das Paket dann letztendlich ankommt.

Zeit wird in Uruguay halt anders wahr genommen. Man hat sie und läuft ihr nicht hinterher. Das ist das positive an der Sache.

In so fern kann ich nur jeden Besucher Uruguays bitten, fragt bitte Eure Kontakte ob sie etwas benötigen und bringt es ihnen mit. Es gibt Dinge die gibt es in Uruguay einfach nicht. Warum? Na dann lest nochmals von vorne und ihr werdet es verstehen.

Jeder Deutsche in Uruguay hat sicherlich das Eine oder Andere über das er sich riesig freut. Sei es nur ein frisches Bauernbrot vom Bäcker neben an.

Nein das war jetzt keine Beschwerde. Dieser Artikel soll als Hilfestellung angesehen werden, denn eigentlich sind es genau die Dinge die das Leben in Uruguay so lebenswert machen, denn hier ist nichts so durchdacht organisiert wie man es von Deutschland her kennt. Und genau das ist es was Deutschland so kaputt macht.

Liebe Grüße aus Uruguay

urulogo3

 

 

Share on Google+5Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Pin on Pinterest1Share on VKShare on StumbleUpon0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

2 thoughts on “Pakete nach Uruguay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *