Respekt und Vertrauen in die da oben?

Respekt vor der Polizei?

So lernten wir Respekt vor der Polizei.

In meiner Kindheit wurde ich von meinen Eltern so erzogen, dass ich vor einem Uniformierten Respekt und Vertrauen haben konnte.

Doch mal ehrlich, wo ist das geblieben? Was ist daraus geworden? Wer heute noch Respekt vor einer Uniform hat wird bei deren verhalten bitter enttäuscht werden. Es ist egal ob es Polizei oder Militär ist. Vor Beiden kann man keinen Respekt mehr haben. Und wer keinen Respekt mehr hat, der hat auch kein vertrauen mehr zu diesen Personen.

Dabei ist es mittlerweile egal ob das im eigenen Land oder in ganz Europa oder sogar auf der ganzen Welt ist. Die Bilder gleichen sich überall.

Dazu kommt, dass man somit nicht nur  den Respekt und  das Vertrauen zu den „Ordnungskräften“ sorry schon der Name ist ein Hohn an sich, sondern auch zu denen die für diese Kräfte verantwortlich sind verliert. Es ist die Regierung oder zumindest das was sich als solche Bezeichnet. Im Falle der Türkei geht es sogar mal direkt gegen den mit der größten Klappe und es wird Zeit, dass dieser Erdogan endlich die Segel streicht.

Die folgenden Bilder sprechen Bände!

Doch was ist mit Deutschland? Wie lange soll diese Farce noch weiter gehen? Ein Bundeskanzlerin die nicht fürs Volk an sich steht sondern nur ein will fähiges Objekt der Bankenlandschaft darstellt! Die zugunsten eben dieser Banken, welche eine Lobby in der Europäischen Union haben, die wiederum von außen also aus den USA und London gesteuert wird, um ihre eigenen Interessen durchzusetzen.

Hier geht es also um internationale Verflechtungen. Was diese Frau betreibt ist Vaterlandsverrat in höchster Vollendung. Das schlimme ist, keiner merkt es oder will es wahr haben. Es findet somit momentan eine Unterjochung des Volkes statt, zugunsten des Kapitals.

Einem Kapital, welches nur ein Ziel verfolgt, mehr Kapital zu erzeugen auf Teufel komm raus. Hier geht es nicht mehr um die Weiterentwicklung der Menschheit. hier wird des Profits wegen die Natur in der wir alle leben bewusst zerstört und die Menschen im Glauben gelassen es ginge nicht anders. Wie kann man davor Respekt haben? Und wer auf die Straße geht wird respektlos in nicht vorhandenen Schranken verwiesen wie man auf den Bildern deutlich sehen kann.

Leute für meinen Teil ist das Vertrauen in den Staat und die Polizei für lange Zeit erschüttert. Nicht umsonst bin ich schon ausgewandert. Wer also immer noch daran glaubt, dass die welches das Sagen haben es gut mit Euch meinen der ist ein Träumer und Fantast. Denkt aber daran, es sind nicht die welche Ihr gewählt habt oder wählen dürft, denn die haben nicht das Sagen. Wer es nicht glaubt der Möge den Seehofer fragen er hat es öffentlich zugegeben.

Wie kann man also zu solchen Menschen, die Ihr Vaterland verraten noch Respekt und Vertrauen haben?

Es war und ist ein schleichender Prozess der sich dem Höhepunkt nähert. Die Daumenschrauben werden immer fester angezogen und es wird ausgetestet was sich das Volk gefallen lässt. Das ist ein alt bekanntes und bewährtes Spiel der Herrschenden.

Doch diesmal geht deren Rechnung nicht auf. Diesmal ist das Volk dank Internet besser informiert und sich einiger als es jemals war. Es werden auch immer mehr Menschen wach, egal ob jung oder alt, die schrecklichen Bilder zeigen es.

Es ist nun an der Zeit dass sich noch mehr zusammentun und sich organisieren, nicht nur in den Ballungsräumen wie Frankfurt und Berlin, nein überall in jeder Stadt muss es Proteste geben. Proteste gegen das System, gegen die, für die wir keinen Respekt mehr zeigen können und dürfen.Diese Proteste müssen täglich ablaufen an unterschiedlichen Orten damit die Bullen nicht mehr zur Ruhe kommen.

Die Proteste müssen soweit gehen, dass eben die Herrschenden wieder Respekt vor dem Volk bekommen, denn dann werden sie sehen dass eigentlich das Volk die Macht ist auf dieser Erde, denn das Volk ist in der Mehrzahl. das Volk ist 99% und die sind 1%

Die Mehrzahl von uns Menschen steht nämlich für Frieden und ein zufriedenes Leben und muss nicht oder will nicht in einer kapitalistischen Welt leben.

Wir müssten kein Unterschiede machen zwischen den Völkern und Ländern, denn wir sind alle Menschen auf diesem Planeten den wir Erde nennen und dem, wenn wir ihm den nötigen Respekt zollen, wir auch Vertrauen können, dass er uns eine gute Heimat ist auf der wir glücklich und zufrieden leben können. Die Ressource dieser Erde reichen für jeden und wenn wir uns weiter entwickeln können wir so leben, dass wir diese nicht einmal mehr verbrauchen müssen. Denn wir haben schon alle Techniken entwickelt um ohne diese aus zukommen. Diese Techniken haben leider alle eines gemeinsam: Man kann damit langfristig kein Geld verdienen!

Lest passend dazu über die größte Gang der Welt!

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

7 Replies to “Respekt und Vertrauen in die da oben?”

Kommentar verfassen