Sozialschmarotzer

Sozialschmarotzer

Davon gibt es Viele! Zu Viele.

Deutschland Du Paradies für alle Sozialschmarotzer!

Heute bekam der Uru-Guru einen schönen Artikel gepostet auf den er hier nochmals direkt eingeht, weil er so richtig typisch für das Deutschland ist aus dem aus-wandern, die beste Entscheidung war die man treffen konnte.

Leider aber spiegelt es die wahre Realität aus dem eh schon gebeutelten Deutschland wieder. Diese fälle sind nicht einmalig nein sogar vielfach überall Bundesweit vertreten. Dazu kommt die zunehmende Verfremdung und die fast gettohafte Ansiedlung in den großen Städten. Straßen, sogar Ortsteile die nur noch von Neubürgern eines Landes bewohnt werden, In denen schon lange kein Deutsch mehr gesprochen wird, wo sogar Lehrer und Polizisten aus diesen Ländern kommen.

Doch lesen Sie selbst was dort so wahrheitsgemäß gepostet wurde. Eigentlich ist so was unfassbar.

Doch in Deutschland ist ja bekanntlich alles möglich!

Wie verantwortungslose Politiker unser Geld verschleudern, zeigt diese Geschichte:
Nennen wir ihn Aykut, 18 Jahre alt. Er wird aus Anatolien geholt, weil er seine in Deutschland aufgewachsene Cousine Ayse (16 Jahre) heiraten soll, deren Vater ein strenggläubiger Muslime ist.
Aykut ist ohne Vermögen, ohne Schulbildung und ohne Berufserfahrung. Er spricht unsere Sprache nicht. Die 16jährige Ayse hat die Veddeler Schule Slomstieg besucht, in der es seit einem Jahrzehnt kaum mehr deutsche Schüler gibt.
Aykut heiratet Ayse und schwängert sie noch in der Hochzeitsnacht. Danach geht es zu den Ämtern und Behörden. Eine zum Islam konvertierte Deutsche, die mit einem Türken verheiratet ist und in einem Hamburger Ortsamt arbeitet, bereitet das junge Paar vor und hilft mit allerlei Tricks.
Das junge Paar benötigt eine Wohnung und Geld. Auf dem Amt gibt es einen
Auszahlungsschein für das erste Geld. Das Paar findet eine Wohnung ganz in der Nähe von Ayses Eltern. Das Job-Center hat Aykut inzwischen registriert, er bekommt Hartz IV für sich und die werdende Mutter. Mit Miete sind das 1.284 Euro.
Wie man den vorgeschriebenen Integrationshintergrund und Sprachtest umgeht, wissen Aykuts Vettern. Deutsch braucht man auf der Veddel oder im benachbarten Wilhelmsburg ohnehin nicht – man sieht dort nur noch selten Deutsche.
Aykut hat nach 10 Monaten in Deutschland eine Familie, eine Wohnung, eine
Satellitenschüssel für das türkische Fernsehen und einen 170 cm Flachbildschirm. Seinen Eltern schickt er monatlich 150 Euro nach Anatolien.
Nach 12 Monaten ist Ayse erneut schwanger. Aykut will einen 3er BMW, wie
jeder anständige Türke in Deutschland. Seinen Führerschein kann er auch in Türkisch ablegen, oder einen kaufen. Vetter Ali besorgt den BMW, Vetter Yusuf redet mit einem guten Freund, ein Libanese, der eine Fahrschule hat.
Im zweiten Jahr in Deutschland hat Aykut folgendes erreicht: Geheiratet, zwei Kinder, Wohnung mit Satellitenschüssel und Flachbildschirm, 3er BMW und Führerschein.
Er mußte dafür keinen Handschlag tun.
Er spricht nach wie vor kein Deutsch. Aykut hat in den letzten 12 Monaten 47.808
Euro erhalten, ohne je einen Tag gearbeitet zu haben. Er erhält auch keine Aufforderung, einer Arbeit nachzugehen. Fünf Jahre später: Ayse und Aykut haben
inzwischen fünf Kinder, die gebrochen Deutsch sprechen, sie haben eine größere
Wohnung. Aykut wird immer noch nicht zur Arbeit genötigt. Er ist inzwischen eifriger Moscheengänger.
Nach sieben Jahren wird er öfter zum Amt gebeten, wo er einen Dolmetscher benötigt. Seine Familie erhält nun 2.576 Euro im Monat aus Deutschlands Kassen. Bisher hat Ayse mit Aykut und den Kindern uns Steuerzahlern 186.960 Euro gekostet. Bis zum 18. Lebensjahr von Fatima, der Erstgeborenen, wird sich dieser Betrag – es ist nicht anzunehmen, daß Aykut irgendwann einmal arbeitet – auf etwa 560.000 Euro erhöhen.
Wie sagte die Integrationsbeauftragte, Frau Prof. Böhmer (CDU):
„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer
Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“(12.3.2008).
Bedingt durch die schwere Finanzkrise werden wir uns diese Wohltaten wohl nicht
mehr lange leisten können…

Der Admin der Seite von der es kommt distanziert sich im übrigen gleich mal von der Aussage mit dem Hinweis er hätte nichtes gegen Ausländer. Das alleine ist schon eine Schande, dass man in Deutschland noch nicht mal mehr Wahrheiten verbreiten darf ohne sich vorher zu entschuldigen. Armes Deutschland kann man da nur sagen.

Die Geschichte spielt wohl in Hamburg, sie könnte ebenso in Berlin, Frankfurt oder Offenbach ähnlich verlaufen. Denn solche Geschichten haben einen wahren Kern und sie spiegeln das ab was absolut normal ist für das Ausländer freundliche Deutschland.

Wenn Du allerdings als Deutscher versuchst ähnlich zu agieren wirst Du Dein blaues Wunder erleben.

Gerade gestern kam mir zu Ohren, dass deutsche Kinder es schwer haben die deutsche Sprache zu lernen, weil in den Kindergärten und auch Schulen immer mehr Sprachen gesprochen werden die mit Deutsch nichts mehr zu tun haben.

Somit steht der Ausrottung der Deutschen, wie es von vielen führenden Politikern gefordert wird nichts mehr im Weg!

Bitte teilen! :)
  • 11
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    11
    Shares

Kommentare

Kommentare

23 Replies to “Sozialschmarotzer”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.