Was wäre wenn?

Ich nicht ausgewandert wäre!

Nach nunmehr fast zehn Jahren ist es wohl berechtigt sich die Frage zu stellen: Was wäre, wenn der Uru-Guru nicht ausgewandert wäre?

Nun dann wäre er in seinem Hamsterrad weiter gelaufen um das vom “Staat” gesetzte Plansoll zu erfüllen. Er hätte seinen zeitaufwendigen Job weiter gemacht. Wenig Schlaf, mehr als 12 Stunden Arbeit an sieben Tagen in der Woche. Ja so war das in der Dienstleistung!

Die Gründe die schließlich zum auswandern führten, hätten ihn allerdings trotz aller Arbeit in den Ruin getrieben. Man wollte ihn fertig machen und hätte das auch geschafft, das war absehbar, deswegen ja der Schlussstrich. Bis hierher und nicht weiter, dieser Punkt war damals erreicht und durfte nicht überschritten werden. Ein nochmaliger Absturz auf H4 Niveau undenkbar, zu groß wäre die Schmach gewesen und das ohne nochmals je eine Aussicht zu haben, diesen Punkt noch einmal zu ändern.

was wäre wenn?

Ja was wäre wenn?

Nein, dann lieber einen Strich gezogen und weg! Einfach weg. Einfach was Neues beginnen ohne zu wissen worauf man sich eigentlich einlässt. Weg in ein fremdes Land mit eine ungewissen Zukunft, getreu dem Glauben, entweder oder, was soll schon passieren außer, dass man irgendwann tot in irgendeiner Ecke liegen bleibt. Es gibt schlimmeres im Leben.  :mrgreen:

Doch wie man sieht, der Uru-Guru lebt immer noch. Er lebt und es geht ihm sehr gut! Er bereut sogar, dass er diesen Schritt nicht schon 10Jahre eher gegangen ist. Vielleicht wäre er dann schon 10 Jahre früher zu den Erkenntnissen gekommen die heute für immer mehr Menschen zur bitteren Wahrheit werden, wenn Sie aus ihrem staatlich gesteuerten Tiefschlaf erwachen. Wahrscheinlich hätte er schon viel eher gemerkt wie man in Deutschland und Europa beschissen und belogen wird. Doch besser spät als nie. Heute hat er die Zeit und Muße sich damit auseinander zu setzen und mit seinem Schreiben zu helfen damit auch Andere sehen was los ist.

Doch genug des Rückblicks. Schauen wir nach vorne! Was wäre wenn gilt auch hier.

Also Ihr daheim gebliebenen. Ihr die ihr nicht den Mut habt auszuwandern, Ihr die Ihr noch Familie habt und nicht weg könnt obwohl Euch das alles schon dermaßen ankotzt. Ihr, die ihr für Eure Kinder sorgen müsst oder auch wegen Krankheit gefesselt seid.

Was wäre wenn, Ihr einfach mal Euer Leben in die eigene Hand nehmt, Euch sozusagen los sagt von diesem Gebilde welches sich Staat nennt und doch nur eine Firma ist, welche im Amtsgericht Frankfurt am Main als GmbH eingetragen wurde und deren Geschäftsführerin die blöde Kuh Merkel ist.

Personalausweis

Der Personal Ausweis

Wie in jeder anderen Firma auch, kann man einfach kündigen. Kündigen? Ja klar, ihr seid doch das Personal. Es steht auf jedem Eurer Ausweise drauf. Personalausweis. Jeder hat ihn in der Tasche. Also Personal kann doch kündigen.

Wie soll das gehen das kündigen? Nun jeder der kündigen möchte, geht auf das Einwohnermeldeamt und meldet sich mit unbekannten Ziel ab. Keine Angst ihr müsst das Land nicht verlassen. Ihr werdet nur nicht mehr erfasst. Seid ihr erst mal aus der Kartei, braucht ihr auch keine Steuern mehr zu bezahlen. Steuern sind eh nichts anderes als Schutzgelder an ein kriminelle Vereinigung und nichts anderes ist diese BRD-GmbH schließlich. Natürlich wird man das nicht so einfach durchgehen lassen wollen. Sie werden Euch anschreiben, an Eure alte Adresse, aber die habt ihr ja abgemeldet. also Ablage Papierkorb. Sie werden euch vorladen, Sie werden euch versuchen vor ein Gericht zu bringen. Aber alles ist nicht rechtmäßig, Gerichte sind genau so illegal wie der ganze Staat es ist. Nehmt einfach allen Mumm zusammen und ignoriert alles was von diesem sogenannten Staat kommt. Holt Euer Geld, sofern Ihr noch welches besitzt von den Banken. Ignoriert auch diese Banken. Wer kann, der soll sich seinen Lohn bar geben lassen.

Des Deutschen Leidenschaft ist auch gleichzeitig sein Verhängnis. Der Hang zur Bürokratie und die Obrigkeitshörigkeit. Dazu muss alles bis ins Letzte geregelt sein. Der Ruf nach Polizei ist allgegenwärtig und keiner hat mehr den Mumm etwas selbst in die Hand zu nehmen  um etwas zu regeln.

Das ist es aber auch was Euch zum Spielball der Regierenden macht. Der Gang zur Wahl, bei dem ihr Eure Stimme abgebt und dann in einer Urne versenkt um danach die nächsten 4 Jahre nichts mehr zum Sagen zu haben. Wie auch ohne Stimme! Ja dann ist man schön aus der Verantwortung raus gelle……… :mrgreen:

Hey Leute ihr werdet denke der Uru-Guru spinnt.  Da kennt er so einige, selbst aus seiner Familie. Doch wer mal richtig drüber nachdenkt wird wahrscheinlich zu den Ergebnis kommen, dass da schon was dran ist an dem was hier geschrieben wird.

Fassen wir mal zusammen; Wer sich abmeldet und seine Gefolgschaft oder sein Personalverhältnis kündigt, der ist eigentlich nicht mehr für diesen Staat existent. Er muss auch dann keine Steuern mehr bezahlen und kann auch keine Leistungen mehr empfangen. Das heißt aber nicht, dass man nun seine Arbeit aufgeben muss. Bis das passiert ist das System BRD zusammengebrochen was letztendlich das Ziel dieser Befreiungsaktion ist.

Nehmt dieser Firma die Existenzgrundlage. Also das Personal. Meldet Euch ab, unbekannt. Bringt diesen Staat zum schwitzen. Erledigt ihn dort wo er am anfälligsten ist , in seiner eigenen schwerfälligen Bürokratie. Zahlt einfach keine Steuern mehr sofern es möglich ist. Stellt alle Kommunikation mit den Behörden ein. Ignoriert diese, leistet einen zivilen Widerstand. Sie können Euch nicht alle ins Gefängnis werfen. So große Gefängnisse gibt es nicht.

Wenn nur 2% mitmachen wird der Rest früher oder später auch mitmachen. Schon aus Bequemlichkeit oder weil sie es auf einmal geil finden, das da etwas gemacht wird.

Denkt immer daran, Ihr seid freie Menschen und ihr habt das Recht auf ein freies Leben. Ihr müsst nur für Euer freies Leben auch etwas tun. Der sogenannte Staat wird alles daran setzen Euch die Freiheit zu nehmen.

Natürlich ist das jetzt nicht die Lösung aller Probleme mit einem Schlag, es ist aber das was einen Wechsel in die Wege leiten wird. Dieser Wechsel kommt und das schneller als es sich die Politiker eingestehen. Tut Eurer Möglichstes und der Wechsel wir beschleunigt.

Früher warf man einen Herrscher der so mit seinem Volk umging aus seinem Reich. Man teerte und federte ihn und machte in vogelfrei. Leider ist das heute nicht mehr möglich. Doch man kann sich gegen die vielen Herrscher, die denken, dass sie das Sagen haben, auf friedliche Art und Weise wehren und ihnen zeigen , das sie eben nicht mehr das Sagen haben, in dem man ihnen einfach die Grundlage nimmt. Die Grundlage heiß, das Geld und die Gefolgschaft, die sich in einer Zwangsanmeldung, zu der jeder Bürger verpflichtet ist, nieder schlägt. Also Abmelden!

Stellt Euch vor jeder tut es……….

Was wäre wenn, die BRD plötzlich leer wäre?

Stinkefinger

Was wäre wenn wir alle mal den Stinkefinger zeigen!

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  • 13
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    13
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.