Weltkrieg zum Dritten Mal

Stell dir vor es ist Weltkrieg und Keiner geht hin!

weltkrieg der daten

Digitaler Weltkrieg

Und warum nicht? Weil wir, wenn wir es uns richtig überlegen, alle schon mitten drin stecken.

Es scheint gerade so als würde dieser dritte Weltkrieg nicht mehr mit absolut tödlichen Waffen ausgetragen, er wird vielmehr auf dem digitalen Weg geführt. Ein Weltkrieg im Internet. Wer unterdrückt sein Volk am besten und vor allem am schnellsten. Eile ist angesagt, so denken Sie! Und so machen sie Fehler über Fehler. Der größte Fehler war die Errichtung und freigebe des Internets.

Gefangen im Netz!

Auch wenn man uns noch in diversen Internetfallen wie facebook, google+, und sonstigen sozialen, was daran sozial ist muss eigentlich noch festgestellt werden, Netzwerken gefangen hält, in die wir uns auch noch freiwillig begeben und uns dort am Eingang auch noch weitgehend unserer persönlichen Rechte entledigen, so wächst trotzdem die Zahl der Menschen die aufwachen und gegen das System ankämpfen.

Globales System!

Es ist ja nur noch ein System, egal wo und wer, egal welche Sprache welches Land! Die, welche das System führen haben die Globalisierung längst erkannt und durchgeführt. Das Schau laufen und Hände schütteln vor den Kameras findet eh nur noch für die dumme breite Masse statt, die sich noch immer in der ersten Reihe sitzend, von den Nachrichten manipulieren lassen. Im Geschlossenen ist man sich doch einig.

Regiert wird nicht mehr von Regierungen, nein die sind nur noch ausführende Organe und Handlanger von Bankstern welche sich retten lassen müssen obwohl sie ihren Karren selbst in den dicksten Dreck manövriert haben.

99% gegen 1%

Der Weltkrieg so könnte man meinen ist der Krieg darum,  wer nun die Oberhand gewinnt. Die 99% Volk oder das 1% welche das Volk unterdrücken möchte. Vom Mengengewicht her sollte man meinen, dass 99% stärker sind, doch Uneinigkeit und Zwietracht wurden  ausreichend gesät und tragen weitgehende Früchte. Das macht den 99% schon sehr schwer zu schaffen.

Einigkeit ist unerwünscht!

Uneinigkeiten die über Jahrhunderte aufgebaut wurden. Sei es mit Religionen und unterschiedlichen Kirchen die trotzdem nur an einen und den gleichen Gott glauben wenn es diesen überhaupt gibt. Dann die Parteien welche die verschiedensten Interessen versuchen unter einen Hut zu bringen wobei aber meistens die persönlichen Interessen der Parteibonzen im Vordergrund stehen und dann erst, wenn überhaupt, das Volk kommt. Friedliche Menschen werden aufeinander gehetzt in dem ihnen Märchen erzählt werden, wie böse doch die Anderen sind und dass man sie dafür bestrafen muss obwohl sie bisher nichts getan haben. Siehe der Iran im Moment!

Geld ist Macht!

Die schlimmste Erfindung seit Menschengedenken war dann das Geld, welches zu einer Macht verhalf, die wenn man es richtig überlegt menschenunwürdig ist. Denn eigentlich sind wir alle gleich und jeder auf dieser Erde könnte die gleichen Menschenrechte haben. Damit lässt sich aber keine Macht aufbauen, kein Geld verdienen und damit kann man nicht die Welt, also uns Menschen, beherrschen.

Weltkrieg um Deien Daten.

Mit Weltkrieg zur Macht

Macht ist Unterdrückung!

Nun kommt es, dass Menschen in Europa und den USA digital im eigenen Land noch mehr überwacht, zensiert und wenn alles nichts mehr nützt auch interniert oder tot geschlagen werden. In diesen Ländern fängt es an! Dort ist man sich einig, in den zentralen Außenstellen des größten Irrenhaus dieser Erde, dem Pentagon oder ist es die UN oder die City of London? Sogar der Vatikan ist involviert.  Keiner weiß welchen Schachzug der neue Papst darstellen soll.  Gegen all diese Menschen wird nun von dort ein Weltkrieg geführt. Sie werden digital unterjocht und man will die totale Kontrolle der Menschen erreichen.

Das Volk vereinigt sich!

Doch und das ist das schöne und positive an der ganzen Sache, man hat die Rechnung ohne die gemacht, die erkennen was da abgeht. Und die Zahl steigt mit jedem Tag an. Das Internet welches vom Militär einst erreichtet wurde und nun für einen digitalen Weltkrieg ausgerüstet werden soll, ist nicht die geeignete Waffe um die ganzen Völker zu unterdrücken. Selbst in Ländern wie China und Nordkorea oder auch Saudiarabien wo die Zensur des Internets ja wohl am ausgereifsten ist, finden die Menschen Mittel und Wege um sich zu informieren und untereinander zu verständigen. Das Internet ist für den Weltkrieg total ungeeignet. Auch gibt es immer noch oder immer mehr freie Länder in denen Menschen unbehelligt das schreiben können wofür sie sonst belangt würden.

Globale Vernetzung!

Das Internet ist eine Verbindung der Menschen welche an die Globalisierung glauben und wissen, dass wir, die 99% alle gleich sind und auch die gleichen Recht und Pflichten haben. Mit Hilfe des Internets sind wir in der Lange zu kommunizieren uns zu verständigen und alle in einer mehr oder weniger gleichen Sprache zu sprechen, denn unsere Technik reicht auch schon aus um sprachliche Barrieren zu überwinden.

Was uns fehlt ist die nötige Koordination auf unterster Ebene. Nicht Facebook & Co ist der Ansatz dazu, da es ja nur dazu erschaffen wurde um damit Geld zu verdienen! Nein wir müssen lernen das Internet auf anderen Wegen so zu nutzen, das es uns allen hilft, diesen Weltkrieg zu gewinnen.

Weltkrieg um die Freiheit!

Der digitale Weltkrieg heißt also Klein gegen Groß oder 99% gegen 1%! dabei geht es um sehr viel und es wird noch sehr lange dauern bis dieser Krieg endgültig entschieden ist. Es geht dabei um unser aller Fortschritt und unsere Freiheit. Ein Freiheit wie sie viele von Euch nicht kennen. Eine Freiheit die einem die schönen Seiten des Lebens zeigt und im krassen Gegensatz zu dem steht was heute als Freiheit verkauft wird.

Freiheit, selbst zu entscheiden, was man heute oder morgen macht ohne dabei auf den Wochentag achten zu müssen. Freiheit selbst zu entscheiden wo man gerne leben möchte. Freiheit ohne sich Sorgen machen zu müssen wir man satt wird oder was man zum anziehen bekommt. Freiheit ohne Angst und Neid, dass einer mehr oder weniger hat, weil jeder eigentlich alles haben kann was er braucht oder will. Denn wer richtig überlegt der wird wissen, dass für uns alle und noch viel mehr von uns, alles da ist was wir brauchen. Wir müssen es nur anders verteilen. Dagegen wird nun der digitale Weltkrieg geführt, denn das Internet ist der Schlüssel zu allem. Der Schlüssel für eine friedliche Welt in der ein gleicher Wohlstand überall und an jedem Ort auf dieser Welt einziehen kann.

Fazit

Und mal ganz ehrlich, nur der hungrige führt einen Kampf um sein Dasein. Ein satter und zufriedener Mensch wird nie daran denken einen Krieg oder gar  Weltkrieg anzufangen, denn er hat ja alles was er braucht.

Nutzen wir also diesen digitalen Weltkrieg dazu um die Ziele der 99% zu erreichen. Es ist leichter als wir denken. Wir dürfen uns nur nicht von dem 1% unterdrücken lassen.  Sorgen wir dafür dass alle satt, zufrieden und somit glücklich werden.

Weltkrieg der Zahlen

Weltkrieg im Internet

Bitte teilen! :)
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.