Wir Deutsche sind keine Monster!

Monstervergleich!

Er vergleicht Israel mit Nazi-Deutschland

Massive Kritik: Ex-Pink-Floyd-Sänger vergleicht Israel mit Nazi-Deutschland

Ein Rabbi Shmuley Boteac bezeichnet uns Deutsche, oder vielmehr unsere Vorfahren als Monster.

Wenn also die Monster waren, dann sind wir als Nachkommen von Monstern automatisch auch Monster oder sehe ich das falsch?

Nun es ja klar, dass wir in den Augen der Juden immer noch die Monster sind und bleiben müssen!

Monster welche man auch Jahrzehnte nach den angeblichen und in meinen Augen auf keinen Fall bewiesenen Gräueltaten gegenüber den Juden im 3. Reich, so richtig schön ausnehmen kann und von denen man so vortrefflich lebt.  Von denen man Organisationen wie den Zentralrat  der Juden und ähnliches bezahlt und finanziert bekommt. Von denen man Kriegsgeräte, welche man dann gegenüber anderen friedlichen, nicht jüdischen Ländern einsetzen kann um diese zu terrorisieren, finanziert oder gar geschenkt bekommt!

Deutsche sind also Monster, so wurde es im Spiegel öffentlich als Antwort auf eine treffende Aussage des Ex-Pink Floyd Sängers Roger Waters,  gedruckt.

Auf seiner Welttour ließ er auf der Bühne schon einen Schweine-Ballon mit Davidstern von der Decke hängen. Nun steht der ehemalige Sänger von Pink Floyd, Roger Waters, erneut wegen antiisraelischer Äußerungen in der Kritik.

Hamburg – “Die Parallelen zu dem, was in den dreißiger Jahren in Deutschland geschehen ist, sind so offensichtlich”: Für einen Vergleich zwischen Israel und Nazi-Deutschland in einem Interview wird der ehemalige Frontmann von Pink Floyd, Roger Waters, von jüdischen Organisationen scharf angegangen. Mit einem offenen Brief antwortete Rabbi Shmuley Boteach im “New Yorker Observer” nun auf die Äußerungen des Musikers: “Dass Sie die Unverfrorenheit haben, Juden mit den Monstern zu vergleichen, von denen sie ermordet wurden, zeigt, dass Sie keinen Anstand haben, kein Herz und keine Seele.”

Waters gilt schon seit langem als Unterstützer Palästinas und scharfer Kritiker Israels. So verteidigte er mehrfach, andere Künstler zum Israel-Boykott aufgerufen zu haben. Erst im August provozierte er zudem mit seinem Bühnenprogramm und sorgte für entrüstete Reaktionen unter anderem des Simon Wiesenthal Centers. Auf seiner Tournee, die an das 1979 erschienene Album “The Wall” angelehnt ist, ließ er zum Ende einen Schweine-Ballon von der Decke hängen, auf dem unter anderem ein Davidstern abgebildet war. Am Ende der Show wurde der Ballon zerstört.Waters entgegnete seinen Kritikern damals, dass auch andere religiöse Symbole auf dem Schwein zu sehen gewesen seien. In einem Facebook-Post schrieb er zudem, zwei seiner Enkelkinder seien jüdisch, er habe viele jüdische Freunde – der Angriff, er sei Antisemit, sei daher nicht zutreffend. Dass er auch als “Judenhasser” betitelt wurde, habe ihn persönlich beleidigt. Später heißt es in dem Beitrag, er habe sein ganzes Leben lang versucht, Religion und Staat voneinander getrennt zu betrachten.

In einem weiteren Interview für das Magazin “Counterpunch” legte er jedoch vergangene Woche noch einmal nach: “Es gab viele Menschen, die so taten, als wenn die Unterdrückung der Juden nicht stattfinden würde. Zwischen 1933 und 1946. Nun gibt es ein neues Szenario. Nur dass es jetzt die Palästinenser sind, die ermordet werden”, sagte Waters.

Karen Pollock, Leiterin des Holocoust Educational Trust, sagt dem britischen “Guardian” zufolge: “Diese unangemessenen Vergleiche beleidigen die Erinnerungen von sechs Millionen Juden.” Eine Organisation israelischer Anwälte teilte der Zeitung zufolge mit, Waters Statement sei “abstoßend” und torpediere den andauernden Friedensprozess zwischen Israel und Palästina.

Hier stelle ich mal öffentlich die Frage in den Raum:

Was bitte unterscheidet die deutschen Monster von damals von den heutigen in Israel welche so vortrefflich die Palästinenser und auch den Rest der Welt terrorisieren?

Ehrlich ich sehe da keinen großen Unterschied.

Für mich ist das kleine Israel der größte Terrorstaat dieser Welt!

Und die Juden welche am meisten jammern gehören genau zu denen die alles mögliche dafür tun um Deutsche wie mich als Monster zu bezeichnen.

Wer ist nun das eigentliche Monster?

Bitte teilen! :)
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Kommentare

Kommentare

9 Replies to “Wir Deutsche sind keine Monster!”

  1. heredom

    Ich habe da eine Frage an den Rabbi: Wie nennen Sie das, wenn Sie einem kleinen Jungen die Genitalien verschnippeln ? Humanität ohen Betäubung….. soviel kann ich gar nicht futtern wie ich k….. möchte

    Reply
  2. heredom

    -Du sagst, das kleine Israel sei für Dich der größte Terrorstaat! GEnau das hat auch Herr Möllemann gesagt, wollte seine eigene Partei gründen und diesbezüglich für Ordnung sorgen, komisch, dann wurde er verunfallt! Zufälle gibts….. dabei wäre es so einfach, eine links, eine rechts und eine in die Mitte! was? das überlasse ich Eurer Phantasie 😉 !

    Reply
  3. heredom

    und noch ein Letztes: Ignoranz so sagt man sei die größte Strafe! Vielleicht soltle man die Nasen tatsächlich einfach ignorieren! Und ich wette, die finden trotzdem was, damit sich der Zentralrat dj wieder aufregen kann!

    Reply
  4. heredom

    ein allerletztes 😉 : Marianne Rosenbergs Schwester ist Vorsitzende, und jetzt kommts, im Zentralrat der Muslime!! (Rosenberg ist jüdisch, was sagt uns das?)

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.