Wo klagt man und vor allem gegen wen?

Wegen chemtrails klagen

Klagen vor dem Weltgerichtshof!

Jeder wird sich nun fragen, klagen? Weshalb und warum?

Ich denke mir wegen der Chemtrails oder dem Geo-Engineering welches tagtäglich über unseren Köpfen stattfindet.

Niemand von uns weiß was da wirklich ausgesetzt wird. Welche Stoffe da auf die Menschen losgelassen werden, dass diese nicht gut für uns Menschen sind dürfte außer Frage stehen.

Fakt ist, dass noch bis vor kurzem die Existenz dieser Chemtrails abgestritten wurde. Mittlerweile ist es jedoch soweit, dass die Tatsachen öffentlich bekannt ist. Einige Wenige machen sich immer noch keinen Gedanken was aber normal ist, denn die Menschen werden ja bewusst auf Trapp gehalten und so manipuliert, dass ihnen einfach die zeit und Lust dazu fehlt sich über solche fundamental wichtigen Dinge, wie ihrer Gesundheit, Gedanken zu machen. Erst wenn es zwickt und drückt werden die wach um dann zum Onkel Doktor zu gehen um sich  mit weiterführenden Maßnahmen ins Jenseits zu  befördern.

Also Leute so dar und kann es nicht sein. Hier ist Aufklärung angesagt und es muss eine einhellige Forderung aufgestellt werden, dass dem Treiben am Himmel ein Ende gesetzt wird.

Wo soll man das fordern? Nun als Erstes wäre ja mal die deutsche Politik an der Reihe, da diese aber kein Interesse hat oder was eher zu vermuten ist, so geimpft wurde, dass sie kein Interesse zeigen darf, ist von dieser Seite keine Hilfe zu erwarten. Zu Wenige der deutschen Politiker glauben zudem immer noch an die Lüge der Klimaerwärmung die man ja mit dem Geo-Engineering  angeblich bekämpfen will.

Da das Problem des Geo-Engineering auch kein rein deutsches oder Europäisches Problem darstellt ist Deutschland eh nur einer der kleinsten Nenner. Hier müssen wir, die Internationale Internetgemeinschaft zusammen halten und zusammen an entscheidender Stelle unser Veto einlegen.

Wenn es also einen Weltgerichtshof gibt, dann ist dieser dafür zuständig. Bei diesem müsste geklagt werden im Namen der gesamten Menschheit und von Mutter Natur. Den  wir pfuschen in der Natur herum und versuchen diese zu beeinflussen, was eigentlich schon anmaßend genug ist.

Hier gilt es also etwas zu unternehmen. Dazu möchte ich gerne aufrufen. Wer mitmacht, der sollte meine Gedanken teilen damit auch andere sich darüber Gedanken machen können.

Leute wir sind das Volk und wir haben zu entscheiden was über und ausgesetzt wird. Unsere die sich als Verantwortlich aufspielen haben die Pflicht sich für unsere Interessen einzusetzen. Das sie das nicht tun müssen wir sie dazu zwingen.

Zwingen? Wie das geht? Es stehen doch Wahlen an, man will doch von Euch, dass ihr mal wieder Eure Stimme abgebt. Dann erhebt diese vorher und macht Eure Politiker und alle die gerade für diese Wahlen Werbung laufen mit Fragen zu diesen Chemtrails madig. Es muss ihnen sprichwörtlich aus den Ohren raus kommen. Zeigt Ihnen die Bilder von den angeblichen Wolkengebilden und Kondensstreifen, stehe sie draußen hebt Euren Kopf und zeigt mit dem Finger auf die Chemtrails und fragt laut welche Chemikalien dort wieder frei gesetzt werden und ob sie wissen wie schädlich diese für den menschlichen Körper und somit für die Gesundheit von uns allen sind.

Nichts tun und den Kopf in den Sand stecken bringt nichts. Wir müssen Aufmerksamkeit erwirken und dann dagegen vorgehen.

Hinzu kommt die Frage nach den Kosten die ja wohl in die Milliarden gehen! Für solch eine Scheiß ist genug Geld da.

Hallo, bitte wann werdet ihr endlich wach und wehrt euch dagegen.

Nach privaten Proben:
”Das Ergebnis war klar. Wir hatten es wirklich mit erhöhten Aluminiumwerten, Bariumwerten und Strontiumwerten zu tun. Woher kommen die nun? Was richten sie für Schäden an? Aluminiumpartikel im menschlichen Körper und gerade wenn es Nanopartikel in feinster Verteilung und Durchlässigkeit sind werden also dazu führen, daß die Zerstörung des Zentralnervensystems beginnt. Demenz, Alzheimer, Barium als Herzgift und überhaupt, ist ein Nanopartikel, egal welcher Stoff es und wenn er noch so ungefährlich in normalstofflichem Vorkommen ist, als Nanopartikel ganz anders auf den Organismus wirkend zu sehen. Nanopartikel in jeglicher Form und Zusammensetzung sind als hoch problematische Partikel mit Gefährdungspotential und Gewebe- und Blut- Hirnschrankendurchgängigkeit zu sehen.”
”Warum läßt man die Bevölkerung mit diesem Dreck überziehen und man wehrt sich sogar auf Hinweis und Aufforderung vehement, daß man dem auf den Grund gehen soll? Es gehört ein großes Potential an Menschenverachtung dazu wenn man nach all den Hinweisen immer noch nicht offiziell und öffentlich zu den Risiken solcher Umweltpanschereien der Klimamafia Stellung beziehen und vor allem Aufklärung generieren will. Es bestehen Anfangsverdacht und etliche Beweise, daß man es mit erhöhten Werten in der Atemluft zu tun hat. Trotzdem untersucht man die Luft offiziell nicht auf Substanzen danach? Warum?”

Hier komplett lesen und sehen

Chemtrails am Himmel

Ein Himmel voller Chemtrails

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Wo klagt man und vor allem gegen wen?”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.